Jahrbuch des Bergheimer Geschichtsvereins e.V. Band 31

Jahrbuch des Bergheimer Geschichtsvereins e.V. Band 31
Erscheinungsjahr 2022

 

Hrsg. von Heinz Andermahr, Helmut Schrön, Dieter Kempkens und Cornelia Breuer

Diverse Autoren

247 Seiten, 15 Beiträge, gebunden

 

Preis 20,- €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Archäologische Berichte aus dem Rhein-Erft-Kreis in den Jahren 2020–2021, S. 5-20
    Petra Tutlies
  • Feldbegehungen im Rahmen der Planungen des Neubaugebietes „Zum Römerpark“ in Bergheim-Thorr, S. 21-25
    Michael Schneider
  • Die fünf Brücken in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Stadt Bergheim, S. 26-31
    Heinz Andermahr
  • Grenzverlauf im Amt Bergheim 1773, S.32-39
    Cornelia Breuer
  • Die gedruckte Grabrede auf Samuel Falk in Bergheim/Erft, S. 40-49
    Gerd Friedt
  • Neue Fenster für die Bergheimer St. Georgskapelle (1920), S. 50-53
    Helmut Schrön
  • „Helden“-Verehrung für die Gefallenen des 1. Weltkrieges in Bergheim, S. 70-98
    Helmut Schrön
  • Die Evangelischen in Bergheim im weiteren Verlauf der Weimarer Republik, S. 99-128
    Ulrike Siepen-Bleisch
  • „Steigbügelhalter“ für die NSDAP im Kreis Bergheim: Stahlhelm. Bund der Frontsoldaten, S. 129-166
    Volker H. W. Schüler
  • Der Bürgerverein Gesellschaft „Einigkeit“ e. V. Bergheim, S.167-184
    Jürgen Perlick
  • Johannes Even (1903-1964) - vom Bäcker zum Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Bergheim-Euskirchen, S. 185-208
    Dieter Kempkens
  • Geschichte der Geschäftsstelle Rhein-Erft der IHK Köln 2002 bis 2022, S. 209-218
    Thorsten Zimmermann
  • Maifeiern - Maibräuche in Bergheim, S. 219-236
    Jürgen Perlick
  • Der neue Vorstand des Bergheimer Geschichtsvereins, S. 237
    Heinz Andermahr

Suche

Kontakt

Für Ihre Fragen und Hinweise können Sie gerne dieses Formular benutzen.

Newsletteranmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.