Der schöne Niederrhein - Kempen

kempen1Samstag, 21. September 2013

Kempen liegt am Niederrhein im Kreis Viersen. Ab der Jahrtausendwende entstand rund um einen Herrenhof des Kölner Erzbischofs eine bäuerliche Siedlung. 1186 wurde der Ort zum ersten Mal in Urkunden erwähnt. Im Jahr 1294 wurde Kempen erstmals als „Stadt" bezeichnet und im Jahr 1372 das Marktrecht verliehen. Kurze Zeit darauf wurde in nur vier Jahren (1396–1400) die kurkölnische Burg errichtet. Die Stadt erlebte im Spätmittelalter eine wirtschaftliche Blütezeit, etwa 2000 Einwohner lebten in der Stadt. In dieser Zeit lebte auch der berühmteste Sohn der Stadt, der Mystiker Thomas von Kempen (ca. 1380–1471).
Mit dem 16. Jahrhundert begann der allmähliche Niedergang der Stadt. 1794 wurde das Linke Rheinufer, damit auch Kempen, durch Französische Revolutionstruppen annektiert, Kempen wurde 1798 Hauptort (chef-lieu) des gleichnamigen Kantons im Département de la Roer.
1816 bis 1929 war die Stadt Kreissitz des Kreises Kempen. Von 1966 an wurde die historische Altstadt umfassend saniert. Den Kern der erst in den letzten Jahrzehnten erheblich erweiterten Stadt bildet die konzentrische historische Altstadt, die früher von einem noch größtenteils erhaltenen Wall und Graben umschlossen wurde. Nach einer grundlegenden Neuorientierung in den 1970er Jahren gilt Kempen als gelungenes Beispiel einer Altstadtsanierung.
Mit der Kreisreform verlor Kempen 1975 nach mehr als 150 Jahren den Kreissitz an Viersen. Im Jahr 1994 feierte Kempen sein 700-jähriges Stadtjubiläum.

Weitere Informationen:

Tourinformationen

Abfahrt: 13:00 Uhr an der Haltestelle "Kreishaus" am Aachener Tor
Rückfahrt: ca. 17:30 Uhr
Höchstteilnehmerzahl: 50 Personen
Mitfahrpreis: Mitglieder: 10,00 Euro/ Nichtmitglieder: 15,00 Euro
Personen unter 18 Jahren: 5,00 Euro/ 7,50 Euro

Programmablauf

  • 13:00 Uhr Abfahrt
  • 14.15 Uhr Stadtgeschichtliche Führung durch Kempen in 2 Gruppen. Dauer 1,5 Stunden
  • 15.45 Uhr Zeit zur freien Verfügung (z. B. im Burgcafé, Altstadt)
  • ca. 17.30 Uhr Rückfahrt nach Bergheim

Anmeldung erforderlich: ab 12.08.2013 unter 02271 91538 (Frau Berg)

Kontakt

Für Ihre Fragen und Hinweise können Sie gerne dieses Formular benutzen.

Newsletter

Bleiben Sie über unsere Veranstaltungen und Publikationen immer auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.