Kaiserpfalz und Reichsstadt - Kaiserswerth

bgv kaiserswerthSamstag, 19. September 2015

Direkt am Rhein und auf halbem Wege zwischen Düsseldorf und Duisburg liegt die ehemalige Reichsstadt  Kaiserswerth, heute ein Stadtteil von Düsseldorf. - Zwischen 695 und 700 gründete der Mönch Suitbert ein  Benediktinerkloster auf einer dem Rhein vorgelagerten Insel, einem Werth, dem späteren Kaiserswerth. 1045 wurde  die im Mittelalter weit bekannte Kaiserpfalz in Kaiserswerthvon dem salischen Kaiser Heinrich III. gegründet. Im  Jahre 1145 wurde Kaiserswerth Reichsstadt. Im 11.112. Jahrhundert verlor der Ort zunehmend seine Insellage, da der alte Rheinarm, die Fieth, verlandete. 1273 wurde Kaiserswerth an den Kölner Erzbischof verpfändet. Dieser baute Kaiserswerth bis 1424 zur mächtigsten Festung in seinem Territorium aus. Seitdem gehörte sie mit kurzen  Unterbrechungen bis 1772 zum Kurfürstentum Köln.

Weitere Informationen:

Tourinformationen

Abfahrt: 12:15 Uhr an der Haltestelle "Kreishaus" am Aachener Tor
Rückfahrt: 17:15 Uhr
Höchstteilnehmerzahl: 50 Personen
Mitfahrpreis: Mitglieder: 13,00 Euro/Nichtmitglieder: 18,00 Euro
Personen unter 18 Jahren: 6,50 Euro/9,00 Euro

Programmablauf:

  • 12:15 Uhr Abfahrt
  • 13:30 Uhr-15:30 Uhr Stadtgeschichtliche Führung in 2 Gruppen .(Dauer 1,5 Stunden)
  • 15:30 Uhr-17:30 Zeit zur freien Verfügung in Kaiserswerth

Anmeldung erforderlich: ab 24.07.2015 unter 02271 91538 (Frau Berg)

Kontakt

Für Ihre Fragen und Hinweise können Sie gerne dieses Formular benutzen.