Byzanz - Pracht und Alltag

bgv_10_01_02

Samstag, 13. März 2010

Besichtigung der Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn

Gold, Silber, Seide, Elfenbein, Reliquien – um diese kostbaren Besitztümer wurden das Byzantinische Reich und seine Hauptstadt Konstantinopel im Westen beneidet. Doch die Bedeutung des christlichen Oströmischen Reiches geht weit über seine Schätze hinaus. In Byzanz lebte die Antike ungebrochen bis in das Spätmittelalter fort. Hier bewahrte man antike Tradition und Gelehrsamkeit, hier wurzelt unser Rechtssystem. Byzanz schlug die Brücke vom Altertum in das moderne Europa und verband zugleich Ost und West. Über 600 Exponate sowie Computeranimationen und Kurzfilme zeigen das tägliche Leben an den wichtigsten Plätzen des Byzantinischen Reiches, wie Konstantinopel, Ephesos, Thessaloniki, Pergamon, den Simeonsberg oder dem Katharinenkloster am Sinai.

Weitere Informationen: www.kah-bonn.de


Tourinformationen

Abfahrt: 12:45 Uhr an der Haltestelle "Kreishaus" am Aachener Tor (hinter der ESSO-Tankstelle)
Rückfahrt: gegen 17:15 Uhr
Höchstteilnehmerzahl: 50 Personen
Mitfahrpreis Mitglieder: 10,00 Euro
Mitfahrpreis Nichtmitglieder: 15,00 Euro
Personen unter 18 Jahren: 5,00 Euro/7,50 Euro

Anmeldung erforderlich: ab sofort unter 02271/ 9 15 38 (Frau Berg)

Kontakt

Für Ihre Fragen und Hinweise können Sie gerne dieses Formular benutzen.

Newsletter

Bleiben Sie über unsere Veranstaltungen und Publikationen immer auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.