Historiker erhält Leibniz-Preis

raphaelWir gratulieren Prof. Dr. Lutz Raphael zur Verleihung des Leibniz-Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2013.
Der Trierer Professor für Neuere und Neueste Geschichte beschäftigt sich mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts und ihren verschiedenen Deutungen.
Das Preisgeld in Höhe von 2,5 Millionen Euro will er verwenden, um die Zeitgeschichte ab 1970 und die Internationalisierung der Geschichtswissenschaft intensiver zu erforschen.

Sein Buch „Geschichtswissenschaft Im Zeitalter der Extreme" gibt einen guten Überblick über die Entwicklung und Erträge des Fachs im 20. Jahrhundert.
In dem von ihm geleiteten Sonderforschungsbereich „Fremdheit und Armut" (abgekürzt SFB 600) entstanden eine große Anzahl von Büchern und Aufsätzen auch zur rheinischen Geschichte von der Antike bis zur Gegenwart.

Kontakt

Für Ihre Fragen und Hinweise können Sie gerne dieses Formular benutzen.

Newsletter

Bleiben Sie über unsere Veranstaltungen und Publikationen immer auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Newsletter an.